Herstellung von Glasfiguren im Gläsernen Tal in der Region Attergau

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden vom Tourismusverband Attersee-Attergau ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

 

Static Map

Bauernkriegdenkmal Haushamerfeld

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
Haustiere sind herzlich willkommen
für jedes Wetter geeignet
für Gruppen geeignet
Das Bauernkriegdenkmal auf dem Haushamerfeld.



Am 15.Mai 1625 ließ der Statthalter Adam Graf von Herbertstorff hier unter der Haushamer Linde 36 Bauern und Bürger aus den Pfarren Frankenburg, Gampern, Neukirchen, Pöndorf und Vöcklamarkt ohne Verhör um ihr Leben würfeln um ein abschreckendes Beispiel für die Bestrafung von Aufruhr und Rebellion zu setzen.

7 Jahre stand zu diesem Zeitpunkt Mitteleuropa schon in Dreißigjährigen Krieg, auch das Land "Ob der Enns" hatte darunter zu leiden, besonders als es im Jahr 1620 die Bayern durchgezogen sind und das Volk arg geplagt hatte. Der Attergau, seit 1581 im Besitz des Garfen Khevenhüller, litt aber auch unter dem Druck der Verwalter des Grafen. Da der Attergau überwiegend protestantisch war mußte auf Befehl des Kaisers das Land wieder katholisch gemacht werden. So kam es zu einem Aufstand und Herberstorff kam mit seinen Soldaten und Henkern im Gefolge nach Frankenburg. Um die 5000 Männer fanden sich an diesem Donnerstag um drei Uhr unter der Linde ein. Paar um Paar trat heran, warf die Würfel aus dem Becher, die über Leben und Tod entschieden. 16 Männer wurden gehängt - 2 Männer wurden begnadigt.

Frankenburger Würfelspiel

Kontakt & Service

Bauernkriegdenkmal Haushamerfeld
Haushamerfeld
4870 Vöcklamarkt

Telefon: +43 7682 2655
E-Mail: tourismus.humer@voecklamarkt.ooe.gv.at
Web: attersee-attergau.salzkammergut.at

Marktgemeinde Vöcklamarkt
Dr.-Scheiber-Straße 8

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

ganzjährig

Täglich geöffnet

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Auto:
Von Salzburg über die A1 - Ausfahrt St. Georgen im Attergau – weiter rechts auf der Attergaustrasse L540 Richtung Vöcklamarkt
Von Wien/Linz über die A1 - Ausfahrt St. Georgen im Attergau – weiter rechts auf der Attergaustrasse L540 Richtung Vöcklamarkt
Vom Westen - Bad Ischl – Weißenbachtal (B153) - weiter auf B152 nach Unterach – dann auf B151 bis Attersee– weiter auf L540 über St. Georgen im Attergau nach Vöcklamarkt

Bahn:

Aus Salzburg bzw. Linz/Wien mit den „Österreichischen Bundesbahnen“ oder der „Westbahn“ kommend bis Attnang-Puchheim, weiter mit der Regionalbahn bis Vöcklamarkt

Flugzeug:
Ankunft in Salzburg oder Linz/Wien, weiter mit Auto/Bus oder Bahn.

Parken

  • Parkplätze: 2

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Haustiere erlaubt
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Sehenswürdigkeiten
Bauernkriegdenkmal Haushamerfeld
Vöcklamarkt

Das Bauernkriegdenkmal auf dem Haushamerfeld. Am 15.Mai 1625 ließ der Statthalter Adam Graf von Herbertstorff hier unter der Haushamer Linde 36 Bauern und Bürger aus den Pfarren Frankenburg, Gampern, Neukirchen, Pöndorf und Vöcklamarkt ohne Verhör um ihr Leben...