© Foto: TVB Attersee-Attergau, Kulinarik
Mann und Frau stoßen mit zwei Weingläsern an
SucheSuchen
Schließen

Römerradweg

  • familientauglich
  • für Gruppen geeignet
  • Mehrtagestour
  • Rundweg

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: R 6
Startort: 94032 Passau
Zielort: 4470 Enns

Dauer: 55h 32m
Länge: 223,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.010m
Höhenmeter (abwärts): 1.102m

niedrigster Punkt: 241m
höchster Punkt: 715m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

Wir gehen ins Museum. Wir lesen Bücher. Doch nichts ist so spannend, als seine eigenen Füße auf geschichtsträchtigen Boden zu setzen oder – wie im Fall des Römerradwegs – Geschichte zu „erfahren“. Die Zeitreise beginnt in Passau und endet in Enns, dazwischen liegen 242 Kilometer schönsten Radelns: durch sanfthügelige Landschaften, entlang von Flüssen und Seen, durch Städte mit Charme und Geschichte. Rastplätze entlang der Strecke nehmen müde Radler auf, Infotafeln erzählen von Alltag, Leben und Gottheiten der Römer. Museen und Ausgrabungen laden dazu ein, ein wenig länger zu bleiben – und wiederzukommen. 
Pedaltritt für Pedaltritt stößt man hier auf Zeugen der einstigen römischen Besiedelung.
 
Sattle deinen Drahtesel –
mach dich auf den Weg in die Vergangenheit und durch unterschiedlichste Regionen in Bayern und Oberösterreich. Der Römerradweg verbindet nicht nur die beiden Nachbarländer, er ist auch eine Reise in vergangene Zeiten, auf den Spuren der Innviertler Grenzen.
 
Rund um den Römerradweg finden sich kleinere und größere Gemeinden, in denen sich Kultur und Kulinarik vortrefflich verbinden lassen. Dies verdeutlicht auch der klingende Beiname des Innviertels als Kornkammer Oberösterreichs. Das Römermuseum in Altheim dokumentiert dies sehr anschaulich mit Exponaten, die ausschließlich in der Region gefunden wurden. Der Schwerpunkt liegt auf dem Ackerbau und der Viehzucht. So brachten die Römer zum Beispiel neue Techniken, neue Pflanzensorten und Tierrassen mit.  Nach getaner Feldarbeit entspannten die Römer in ihren Bädern. Eine Teilkonstruktion eines Römerbades kann in Weirading ca. 3 km östlich vom Römermuseum Altheim besichtigt werden.
 
Die Himmlische Sieben – auf folgende Etappen führen dich die Spuren der Römer

🚲Von Bad Füssing nach Ering

🚲 Von Bayern ins Innviertel nach Waldzell

🚲 Von Waldzell über Frankenmarkt an den Attersee

🚲Vom Attersee nach Attnang-Puchheim

🚲 Von Attnang-Puchheim nach Wels

🚲 Von Wels nach Enns - über Linz und den Donauradweg zurück nach Passau





Neugierig auf deinen Urlaub in Echtzeit?
Dann last euch diese Highlights am Römerradweg nicht entgehen:

Region Passauer Land
Bayerns Passauer Land ist eine geschichts- und genussreiche Region. Entlang der Donau verläuft der als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete Donau-Limes. Im Süden des Landkreises Passau, dem Rott- und Inntal finden sich zahlreiche archäologische Fundstellen, am Inn verlief eine inner-römische Grenze zwischen den Provinzen Rätien und Noricum.  Entlang des Römerradwegs im Landkreis Passau gibt es zahlreiche Bauwerke und Einrichtungen, die interessante Geschichten erzählen. Die beeindruckende Landschaft des Unteren Inntals und die bayerische Gastfreundschaft zeichnen die Region aus.
 
Oberösterreichische Donauregion
Kultur: UNESCO Welterbe Donaulimes - Römer an der Donau

  • Schärding, der barocke Geheimtipp

  • Römermuseum Boiotro Passau

  • Römercastell Oberranna, Römerpark Schlögen

    • Kulinarik-Tipp: Stift Engelszell mit der einzigen Trappistenbrauerei Österreichs

  • Enns, das mittelalterliche Schmuckstück

    • Museum Lauriacum:  In einem der modernsten Römermuseen Österreichs erwartet dich eine spannende und erlebnisreiche Entdeckungsreise in die Welt der Legionäre, ihrer Geschichte und ihres Alltags.

    • Via Lauriacum - ein Spaziergang in die römische Vergangenheit

  • Römer-Rastplätze:
    Entlang des Donauradweges an der ehemaligen Nordgrenze des römischen Weltreiches (Donaulimes) laden 20 Römer-Rastplätze zu einer Zeitreise in die Geschichte einer längst vergangenen Ära, die an der oberösterreichischen Donau aber immer noch präsent ist. Die Rastplätze mit Informationen zum römischen Erbe in Oberösterreich, den Donauradweg und die jeweilige Standortgemeinde dienen den Radtouristen an beiden Donauufern als willkommene und abwechslungsreiche Raststellen. Hier wird selbst die Pause zu einer kleinen Attraktion.

Region Wels
Wels pulsiert: Mit seinem geschichtsträchtigen Hintergrund und der gut erhaltenen Struktur der Innenstadt rund um den prachtvollen Stadtplatz lädt es zum Flanieren, Gustieren und Staunen – tagsüber und nachts auch mit geführten Touren. Der Römerweg bietet die einzigartige Gelegenheit, römische Geschichte in der Stadt zu erleben. Mittlerweile sind die Stationen des Weges zu einem Netzwerk innerhalb der Stadt geworden, das stetig erweitert wird. Geschichte soll beim Einkaufen, Spazierengehen oder bei einem Verlängerten am sonnigen Stadtplatz in Form unaufdringlicher Präsentation wahrgenommen werden können. Jeder kulinarische und kulturelle Treffpunkt soll mithelfen, ein Bewusstsein für das römische Wels und die Vergangenheit zu schaffen.



Details zum Römerradweg:

Start: Passau bzw. jede andere Stadt/Gemeinde am Radweg
Ziel: Enns bzw. jede andere Stadt/Gemeinde am Radweg

Länge: 242 km
Höhenunterschied: 440 m


Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: Donau-, Inn-, Tauern- und Salzkammergutradweg, regionale Radwege, Rundkurs über Donauradweg möglich.

Strecke: asphaltiert und gut befestigt auf Radwegen, Nebenstraßen und Güterwegen, kaum Steigungen, für alle Räder geeignet.

Beschilderung: Grün-weiße Schilder mit Römerhelm (in beiden Richtungen in Österreich R6); Ab Wels folgen Sie dem R4 bis Traun und anschließend dem R14 bis Enns bzw. den Hinweisschildern "Auf den Spuren der Römer" zwischen Traun und Enns.

Tipps: Für Familien gut geeignet. Viele Rastplätze und kaum Steigungen. Retour nach Passau per Rad über den Donauradweg oder per Bahn und/oder Schiff.

Ausgangspunkt: Passau
Zielpunkt: Enns bzw. Passau

Weitere Informationen:
  • Mehrtagestour
  • Rundweg

Erreichbarkeit / Anreise

Startpunkt ist die Dreiflüssestadt Passau. Hier treffen die "Radwege der Römerzeit" Via Danubia und Römerradweg zusammen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Sonstige besondere Eignungen

Für Familien gut geeignet. Viele Rastplätze und kaum Steigungen. Retour nach Passau per Rad über den Donauradweg oder per Bahn und/oder Schiff. www.donauradweg.at

günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Römerradweg
Tourismusverband s´Innviertel
Thermenplatz 2
4943 Geinberg

Telefon +43 7723 8555 - 0
E-Mailinfo@innviertel-tourismus.at
Webwww.roemerradweg.info
Webwww.roemerradweg.info/
http://www.roemerradweg.info
https://www.roemerradweg.info/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die von uns unter der Rubrik [Wandern & Bergsport, Radfahren, Klettern, Langlaufen, … ] eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Die unter der Rubrik [Wandern & Bergsport, Radfahren, Klettern, Langlaufen, …] enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen wurden nicht von uns, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG) eingestellt. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von attersee-attergau.salzkammergut.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf attersee-attergau.salzkammergut.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: R 6
Startort: 94032 Passau
Zielort: 4470 Enns

Dauer: 55h 32m
Länge: 223,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.010m
Höhenmeter (abwärts): 1.102m

niedrigster Punkt: 241m
höchster Punkt: 715m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA