© Foto: Eisbaden am Attersee, TVB Attersee-Attergau, Fotocredit: Miro Pochyba
Frau im Badanzug geht über eine Stiege in den winterlichen Attersee.
Suche
Suchen
Schließen

Ab ins Wasser! Winterbaden am Attersee

Eintauchen in den Attersee - mitten im Winter: das perfekte Mittel gegen den Winterblues. Eisbaden fördert das Immunsystem und sorgt für die kräftige Ausschüttung von Adrenalin, Endorphinen und entzündungshemmenden Stoffen. Alles rund ums Eisbaden, wichtige Tipps uns notwendige Vorbereitungen finden Sie hier. 

Wim Hof Eisbade Wochenende am Attersee

Kälte, Yoga, und die Kunst der Selbstbeherrschung

Wim Hof Eisbade Wochenende am Attersee
22. – 23. oder 22. – 24. März 2024

 

Buche jetzt dein Eisbade Wochenende am Attersee

 

Datum: Freitag, 22. März 2024 ab 13:00 Uhr
Ort: Hotel Attersee, Seewalchen am Attersee

 

Das exklusive Ambiente des Hotel Attersee in Seewalchen am Attersee bietet die ideale Kulisse, um bei einem Wim Hof Workshop durch Kälte und Atmung die  Kunst der Selbstbeherrschung zu erlernen.

Das Wim Hof Training startet um 13:30 undwird von den beiden zertifizierten Wim Hof Instruktoren Florian Mausser und seiner Partnerin Martina Sowinz begleitet.
Nach einer ersten Einführung zur Theorie und Praxis der Wim Hof Methode und zu den gesundheitlichen Vorteilen für Körper und Geist, erlernt man bei einer geführten Atemsession die Wim Hof Atemtechnik.

So wird man ideal darauf vorbereitet, um nach dem Theorieteil des Kältetrainings ein optionales Eisbad im Attersee zu nehmen, um sich gleichzeitig körperlich sowie mental stärker zu fühlen als je zuvor.

Was ist Eisbaden:

Eisbaden: Baden bei Temperaturen von 0 °C bis 4 °C . (Richtiges Eis muss dafür nicht vorhanden sein)
Kaltwasserbaden: ab einer Temperatur von 5 °C bis max. 15 °C.

Eisbaden ist mit Vorsicht zu genießen

Eisbaden birgt neben den wohltuenden Effekten auch hohe gesundheitliche Risiken und kann im schlimmsten Fall zum Tod durch Hypothermie oder Ertrinken führen. Besonders Menschen mit Herz- Kreislauferkrankungen sollten sich vorab von einem Arzt oder einer Ärztin beraten lassen. 

Was bringt Eisbaden?

  • Unterstützung der Regeneration (für SportlerInnen)
  • Stärkung des Immunsystems (bei regelmäßigem Eisbaden)
  • Ausschüttung von Adrenalin, Endorphine + entzündungshemmende Stoffe
  • Verbesserte Durchblutung (abwechselnde Kalt-Warm-Reize kurbeln die Bluzirkulation an)
  • Positive Auswirkungen auf die Psyche und das Wohlbefinden
  • Fettverbrennung wird angekurbelt, da die braunen Fettzellen aktiviert werden.

Wie lange Eisbaden?

Mit kurzen Sequenzen anfangen, zB. 30 Sekunden, prinzipiell nicht länger als 5 Minuten Eisbaden, nicht untertauchen, da über den Kopf viel Wärme verloren geht. Hände am besten über der Brust verschränken und über Wasser halten.

Nach dem Eisbaden

Weiter auf eine ruhige, gleichmäßige Atmung achten, warme, lockere Kleidung anziehen (um leichter hineinzukommen) Haube und Handschuhe nicht vergessen.

Vereine und Coaches:

https://youtu.be/PoMrWHUhdww

Vielen Dank!

Hana Moravcikova ist eine tschechische Journalistin und Wim Hof Instruktorin. Sie hat für uns das Eisbaden am Attersee getestet. Vielen Dank für die tollen Fotos. 

www.hanamoravcikova.cz