Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden vom Tourismusverband Attersee-Attergau ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

 

Schmankerl aus der Region zum Nachkochen

Weidegansl
Das Rezept wurde von Martina Nöhmer zur Verfügung gestellt (Symbolfoto)

Weidegansl

Die Weidegans innen und außen mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian ,ev. Paprika und Majoran gut einreiben. Einige Äpfel schälen und Gans damit füllen. Mit dem Rücken  auf ein Backblech oder in eine tiefe Pfanne legen und bei 160°C, abgedeckt mit Alufolie, braten. Bratdauer ist abhängig vom Gewicht. Faustregel: Pro kg Weidegans eine Stunde Bratzeit.

Nach 3/4 der Bratzeit die Folie weggeben. Mit dem entstandenen Bratensaftvreichlich die Gans übergießen und einen Teil für die Bratensoße bei seite Stellen. Kurz vor Ende der Bratzeit streichen Sie die Weidegans mit einem Honig-Apfelsaftgemisch ein und erhöhen die Brattemperatur auf 220°C für eine knackige Kruste. Ja nach Geschmacl Bratensaft mit  Wasser, Rotwein oder Sahne  verfeinern.

Saure Suppe nach Oma Berta

In einer Kassarolle ca. 1cm Wasser mit etwas Kümmel aufkochen. Einen halben Liter Milch mit einem gehäuften Esslöffel Mehl und ein halbes 125ml Buttermilch verrühren - eine halbe Stunde rasten lassen. In das kochende Kümmelwasser einrühren, 1 Becher Schlagobers und die zweite Hälfte der Buttermilch sowie einen Becher Sauerrahm hinzufügen und bitte nur mehr simmern lassen.

Salz nach Geschmack und bitte nur mehr simmern lassen. Wird mit kleinen Ofenkartoffeln samt Schale und Schwarzbrotbröckerl gegessen.

Guten Appetit

Saure Suppe nach Oma Berta
Zur Verfügung gestellt von Johanna Kiebler