Blick auf das türkisblaue Wasser des Attersees und Berge

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden vom Tourismusverband Attersee-Attergau ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

 

Advent in der Region Attersee-Attergau

Der Advent ist einer der schönsten Bräuche im Salzkammergut, tief verwurzelt und authentisch gelebt. Erleben Sie wundervolle Adventmärkte und Adventveranstaltungen, eingebettet in die wundervolle Natur rund um den Attersee und im Attergau.  Entdecken Sie kunsthandwerkliche Angebote, erwerben Sie dort und da kleine, liebevoll verpackte Geschenke. Sie entscheiden spontan, je nach Lust und Laune, zwischen Krippen- und Adventspielen, Liederabenden, Nikolo und Perchtenumzügen oder Feierstunden am offenen Feuer. Auch sportliche Traditionsveranstaltungen wie das Christbaumtauchen oder die Eisarsch Regatta haben ihren fixen Platz in dieser Zeit. 

Platz in Unterach am Attersee mit beleuchteten Weihnachtsmarktständen und dem beleuchteten Engel Aloysius
Laterne im Vordergrund rechts, im Hintergrund ein Tisch mit karierter Tischdecke und Körben mit roten Kugeln
Orientalische Krippe mit der heiligen Familie

Attergauer Neujahrskonzert

Das Attergauer Neujahrskonzert, der winterliche Fixtermin des Attergauer Kultursommers findet am 5. Jänner 2020 um 18.00 Uhr in der bewährten Attergauhalle von St. Georgen statt.

Wie jedes Jahr laden Solisten der Wiener Philharmoniker das Publikum ein, gemeinsam mit Ihnen das neue Jahr zu begrüßen.

Konzertinformation
Konzertsaal in St. Georgen im Attergau mit Orchester auf der Bühne und Publikum im Vordergrund

Glöcklerläufe rund um den Attersee

Jedes Jahr am 5. Jänner laufen die weißgekleideten Männer mit ihren bunten Lichterkappen und den Glocken von Haus zu Haus, um das Böse zu vertreiben. In der letzten Rauhnacht vor dem Heiligen Drei König Tag sind die Glöckler unterwegs damit sie das Licht in die Dunkelheit tragen, mit ihrem Glockengeläut die bösen Geister vertreiben und mit dem Durchlaufen der Fluren die Wachstumskraft im Boden erwecken, sollen. 

weiterlesen

Es sind immer mehrere Glöckler, die eine sogenannte Pass bilden. Oft gibt es auch Kinderpassen, welche sich an fix vereinbarten Punkten dann mit den Großen treffen und gemeinsam weiterlaufen. Die Herstellung der Glöcklerkappen erfordert viel handwerkliches Geschick und auch eine gute Portion Geduld. Um den anstrengenden Lauf zu bewältigen gibt es bei den verschiedenen Häusern immer wieder etwas zu Essen und zu Trinken für die Glöckler. Traditionellerweise reicht man Glöcklerkrapfen.

Die Glöcklerläufe und der Dreikönigstag bilden den Abschluss der vielen traditionellen Advent- und Weihnachtsveranstaltungen rund um den Attersee, im Attergau und im Salzkammergut. In vielen Haushalten bleiben allerdings noch die Krippen bis zum 2. Februar dem Maria Lichtmess Tag aufgebaut.


Traditioneller Glöcklerspruch


"Heut san mir Glöckler auf da Roas

und tanzen unsern engen Kroas,

alls Schiache und Finstere soll verschwinden

nurs Guate soll ma finden, bei euch in euerem Haus.

Für's Jahr viel Glück und Segen

mög euch da Herrgott geben."